Zwetschgenkuchen & Waffeln vom Grill

Konstanze ist mit ihrem Kochgarten Bommhardt Mitglied im #teamfeuerlord und zeigt den Herren des Grillvergnügenes gerne, wie sie mit raffinierter Hand auf heißer Kokosglut wahrlich bezaubernde Gerichte grillt – auch Nachtisch! Sie verrät uns heute ihr heißes Rezept für einen herbstlichen Zwetschgenkuchen mit feinem Baiser und Schokoladenguss – und feine Wafelln. Natürlich vom Grill!

Zwetschgen-Baiser-Kuchen

Dafür zuerst

  • 500 g Zwetschgen
  • brauner Zucker
  • etwas Rum

… die Zwetschgen entsteinen, mit etwas braunem Zucker bestreuen, kurz angrillen und nach Geschmack mit einen Schuss Rum flambieren

Für den Teig

  • 250 g feines Mehl
  • 3 Eidotter
  • 120 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Messerspitze Backpulver

in einer Schüssel zu einem Teig rühren und in eine feuerfeste Form geben (Konstanze nimmt am liebsten eine Emaille-Form). Die gegrillten Zwetschgen auf der Teigmasse verteilen.

Für den Baiser

  • 3 Eiweiß
  • 150 g Puderzucker

steif schlagen und auf die Zwetschgen geben.
Den Keramikgrill mit Cococabana Grill-Briketts auf ca 170 Grad heizen, den Kuchen auf den Rost stellen und im geschlossenen Grill circa 35 min backen.

Wenn der Zwetschgenkuchen aus dem Grill kommt, für die Glasur:

  • 1 Tafel Schokolade (hochprozentiger Kakao-Anteil)
  • 70 ml Sahne

in feuerfeste Form geben und auf dem Grill zum Schmelzen bringen. Die flüssige Schokolade auf den Kuchen geben, alles abkühlen lasen und genießen!

 

Waffeln vom Grill

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 5 Eier
  • 300g Mehl
  • 1/ 2 Becher Sahne

Diese Zutaten in einer Schüssel zu einem cremigen Teig verrühren. Die Innenseiten eines Waffeleisens (das für den Grill geeignet sein muss) mit Öl einpinseln und dann auf dem Grill richtig aufheizen. Die Teigmasse mit einem Löffel auf eine Seite des Waffeleisen geben und die Waffeln Stück für Stück grillen. Darauf achten, dass das Eisen heiß bleibt – und bitte mindestens einmal wenden! Als Topping empfiehlt Konstanze Früchte der Saison, geschlagene Sahne und Schokososse

 

Wir danken Konstanze für ihr Grill-Kuchen-Rezept und wünschen Dir kokosglutheißes Gelingen!

 

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.